Aufgrund der wieder ansteigenden Corona-Infektionsraten haben wir uns entschlossen, diese Fortbildung als Online-Kurs anzubieten. Die Dozentin Frau Dr. Katharina Klees hat sehr gute Erfahrungen mit Zoom-Meetings und der Einrichtung von Fernstudienkursen gemacht. Sie hat alle Inhalte und Materialien für die Teilnehmer aufbereitet und verschiedene Erklär-Videos produziert, die auch später wieder angeschaut werden können. Es gibt sogar die Möglichkeit der Kleingruppenarbeit.

norddeutsche paarakademie dozentin katharina klees 2018

Paare mit Trauma-Hintergrund leiden neben anderen Folgen für die Beziehungsfähigkeit häufig auch an Problemen in ihrer Sexualität. Erektions- und Orgasmusstörungen, Sexsucht oder extremer Pornographie-Konsum, Angst vor intimer Berührung oder sexuelle Lustlosigkeit können auch Folgen einer Posttraumatischen Belastungsstörung sein. Die unverarbeiteten Traumata äußern sich dann vor allem in der sexuellen Begegnung und führen zu Retraumatisierung oder völliger Verweigerung intensiver körperlicher und emotionaler Nähe.

Die Fortbildung richtet sich an alle Berufsgruppen, die in beratenden Kontexten tätig sind und mit Beziehungs- und Sexualproblemen traumatisierter Menschen zu tun haben: Fachkräfte in der psychosozialen Beratung, in der Suchthilfe, in Notrufeinrichtungen oder Anlaufstellen bei häuslicher sexueller Gewalt. Auch in die paartherapeutische Praxis kommen Paare, die an Traumafolgestörungen im Zusammenhang mit sexuellen Themen, deshalb eskalierenden Krisen und emotionaler Entfremdung leiden.

Im Seminar werden sexualtherapeutische Hilfen und Interventionen vermittelt, sowie Möglichkeiten der Prävention, Früherkennung und Diagnostik gezeigt. Ziel ist, die Auswirkungen von Trauma auf die sexuelle und intime Begegnung zu erkennen und daraus hilfreiche Werkzeuge zur Heilung zu entwickeln.

Für diese Fortbildung gibt es von der Psychotherapeutenkammer Hamburg 18 Fortbildungspunkte.

Dozentin

Priv. Doz. Dr. Katharina Klees, Paar-, Sexual- und Trauma-Therapeutin, Leiterin des Aufwind-Instituts (Dannstadt) für Therapie und Weiterbildungen zu Paare und Trauma, verschiedene Veröffentlichungen, zuletzt „Traumasensible Paartherapie - Mit dem Traum(a)-Haus-Konzept aus der Beziehungskrise“, Paderborn 2018 (Junfermann).

Termine und Zeiten

Neuer Termin: 30. Oktober bis 1. November 2020

Freitag, 14 bis 19 Uhr
Samstag 10 bis 19 Uhr
Sonntag 10 bis 13 Uhr

Ablauf

Mit der Anmeldebestätigung erhalten die Teilnehmer zwei kurze YouTube-Videos zum Einstieg und zum Aufbau des Seminars. Die erforderlichen Zugangsdaten werden2 Tage vor Seminarbeginn, eine Teilnahmebestätigung inkl. Fortbildungspunkten nach Seminarabschluss zugeschickt.

Kosten

390 Euro

Zur Anmeldung